Summer Sale is on! Herren Sale | Damen Sale | Kinder Sale

Snowboardboots

Eines der wichtigsten Teile deines Snowboard-Setups sind die Boots. Wenn dieser nicht richtig passt, reibt oder drückt, hast du keinen Spaß am Berg.


Unterschieden wird vor allem zwischen Soft- und Hardboots, wobei überwiegend Softboots verbreitet sind. Dabei wird nochmal zwischen mehreren Härtegraden unterschieden. Das Ansprechverhalten des Boots erhöht sich mit dem Härtegrad. Bei der Wahl des richtigen Boots kommt es auf das Fahrkönnen, den Einsatzbereich und die Bindung an. Bei Anfängern empfiehlt sich ein flexibler Boot mit mehr Beweglichkeit und Tragekomfort. Fortgeschrittene dagegen können zu festeren Boots greifen, da diese eine bessere Kraftübertragung auf das Board gewährleisten.

Bei Softboots profitierst du von einem besonders angenehmen Tragekomfort. Weiche Boots eignen sich am besten für Freestyle, da sie einem die nötige Bewegungsfreiheit geben. Freeride Boots hingegen haben einen höheren Härtegrad, damit man im Backcountry an steilen und vereisten Hängen mehr Halt und Stabilität hat. Snowboardboots bestehen aus zwei Teilen: einem Innenschuh, den man herausnehmen kann oder der fixiert ist, und einem Außenschuh aus steifem Material und einer dicken Sohle.

Snowboard Boots 1

Der Innenschuh spielt eine wichtige Rolle, was Komfort und Funktionalität angeht. Um den Schuh optimal an den Fuß anzupassen, gibt es sogenannte thermoformbare Innenschuhe. Dabei wird der Schuh erhitzt und angezogen, bis er abgekühlt ist. Somit erhält er die perfekte Passform. Herausnehmbare Innenschuhe sind vor allem in Bezug auf das Trocknen und Reinigen von Vorteil.


Mittlerweile gibt es mehrere verschiedene Systeme, wie der Snowboardboot geschnürt wird. Meistens kann der Innenschuh für eine optimale Anpassung an den Fuß separat geschnürt werden. Zum einen sind nach wie vor Boots mit klassischer Senkelschnürung erhältlich, wie man sie auch von herkömmlichen Schuhen kennt. Hier gibt es auch Varianten mit zwei verschiedenen Schnürzonen. Dabei werden die Fuß- und Schienbeinzone getrennt voneinander geschnürt. Zum anderen gibt es das BOA-Schnürsystem, bei dem man mittels eines kleinen Rädchens schnell und einfach die Schnürsenkel zusammenzurren kann. Das BOA-System funktioniert sehr schnell und man hat einen sehr festen Halt. Dadurch, dass die Schnürsenkel Stahlseile sind, können sie sich im Tagesverlauf nicht lockern. Auch beim BOA gibt es Modelle mit zwei Zonen, bei denen der obere und untere Bereich individuell eingestellt werden kann. Es ist auch ein Hybrid möglich, also eine Kombination aus normalem und BOA-Schnürsystem.

Snowboard Boots 2

Wir haben für dich eine große Auswahl an Snowboardboots von Adidas Snowboarding, Burton, Flow, Nitro, Ride und Salomon zusammengestellt.

Du willst mehr Informationen? Lies unseren Snowboard Guide, kontaktiere uns oder komm einfach in einem unserer Stores vorbei.